Pädagogisches Konzept

Haus der kleinen Forscher


Die Villa ist seit dem 1.8.2011 von der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" als "Haus der kleinen Forscher" ausgezeichnet. Diese Auszeichnung begründet sich mit der gezielten und regelmäßigen Durchführung von Forscherangeboten im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik Naturwissenschaften, Technik) für Mädchen und Jungen. Hier lernen die Kinder angeleitet von unserer hierfür ausgebildeten Pädagogin handlungsorientiert physikalische Phänomene spielerisch zu entdecken und zu versprachlichen. Dreimal im Jahr besuchen die "Villakinder" (5 und 6 jährige) unseren Kooperationspartner, das Einhard Gymnasium in Seligenstadt. Im gemeinsamen experimentieren mit den Schülern erweitern die Kinder zu je einem bestimmten Thema ihren Erfahrungsschatz. Während der darauffolgenden Tage gehen die "Villakinder" im Kindergarten den gesammelten Erfahrungen aus dem Gymnasium in eigenen Experimenten ganz individuell nach, wobei sie von einer Erzieherin begleitet und unterstützt werden. Weitere Aktivitäten sind z. Bsp. Wasser-Forschertage (mal für 2 u 3 jährige, mal für 4-6 jährige) und natürlich diverse Experimente im Zusammenhang mit den Jahresthemen und aktuellen Kinderfragen.

Auch die mathematische Frühförderung im letzten Kindergartenjahr gehört dazu. Während eines 11 wöchigen Blocks entdecken die Vorschulkinder 3-4 mal wöchentlich jede Zahl von 0-10 von verschiedenen Blickrichtungen und auf unterschiedliche Weise. Dabei nehmen wir uns jeweils für eine Ziffer an 3-4 Tagen ca.30 Minuten Zeit. Dies sind nur einige unser diversen MINT-Angebote im Alltag.

Strutur eines Villa-Tages

Jeder Tag im Kindergarten hat feste, sich wiederholende Elemente. Dies ist wichtig für die Kinder um sich durch klare Strukturen sicher im Alltag zu fühlen. Innerhalb dieser Tagesablaufpunkte ist es wichtig, den Kindern verschiedene Themen anzubieten, um auf die Fragen und Bedürfnisse der Kinder bewusst zu reagieren und ihre Entwicklung zu fördern. Im Folgenden stellen sich einige Tagesablaufpunkte mit ihren wechselnden Inhalten exemplarisch für unseren Alltag da.

Projekte

Während des ganzen Jahres findet an den Vormittagen für die "Projektkinder" (4-6 jährige) ein gezieltes Angebot zum jeweiligen Thema statt: Feste, Jahreszeiten; oder Projektthemen wie: Ernährung, andere Länder und Kulturen, die Zauberflöte, bei den Römern, unser Dorf. In dieser Zeit erleben die Kinder die Themeninhalte auf vielfältige Weise. Wir legen hier viel Wert darauf, dass der sprachliche, der musikalische, der feinmotorische und der grobmotorische Bereich genauso vertreten sind, wie der naturwissenschaftliche Bereich. Besuche und Ausflüge machen das Thema lebendiger und begreifbarer.

Auch während dieser Arbeitsphasen nimmt das Erlernen von Sozialkompetenzen einen wichtigen Punkt ein.

Förderangebote "Kullererbsen"

Dieser Tagesablaufpunkt lehnt sich von der Gestaltung her an die Projektarbeit der Projektkinder an. Jedoch werden hier neben Festen und Jahreszeiten die Inhalte aufgegriffen, die unsere "Kullererbsen" (2-4jährige) als besonders spannend in ihrem Lebensbereich empfinden. Das Kennenlernen und der Umgang mit verschiedenen Materialien und "Werkzeugen"(z. Bsp. Pinsel Kleber Schere usw.) sind hier genauso vordergründig wie die Sprachentwicklung und die Förderung der Sozialkompetenz. Bewegungsangebote und musikalische Elemente runden diese Angebote stets ab.

Die Projekte wechseln von Kindergartenjahr zu Kindergartenjahr.

Ein paar Beispiele für verschiedene Projekte der Kinder:

Fremde Länder

Die Tiere

Der Körper

Turnen

Altersgerechte Bewegung ist wichtig für die Entwicklung des Kindes. Deshalb gehen die Kullererbsen (2-3 Jahre) und die Projektkinder (4-6 Jahre) einmal in der Woche getrennt turnen. Während den Kullererbsen mit einfachen Spielen und Bewegungsparcours Spaß am Sport vermittelt wird, geht es bei den Projektkindern in der Turnhalle am Sportplatz Mainflingen schon in grösserem Rahmen mit erweitertem Material- und Raumangebot anspruchsvoller zu.

 

Phonologie

Den Vorschulkindern werden im zweiten Halbjahr 3-4x wöchentlich eine halbe Stunde spielerische "Lausch, -Sprech- und Hörübungen" angeboten. Mit diesen spielerischen Aufgaben wird die phonologische Bewusstheit der Kinder gefördert, welche als zentrale Voraussetzung zum späteren Lesen-und Schreiben lernen in der Schule benötigt wird. Hierfür nutzen wir das Angebot des "Würzburger Programms".

 

Naturerlebnis-Tag

Immer wieder im Jahr gehen alle Kinder für einen Vormittag in den Wald, an den Main oder entdecken anderswo die vielen Wunder unserer Natur.

An diesen Tagen haben die Kinder Zeit, ihrem eigenen Entdeckerdrang nachzugehen. Von Seiten der Erzieher gibt es immer einen bestimmten Schwerpunkt (z. Bsp. Veränderungen in der Natur durch den Wechsel der Jahreszeiten, Lebensräume verschiedener Tiere und Beobachtung von Pflanzen) unter dem wir durch Spiele, Geschichten, Materialsammlungen o.ä. Naturphänomenen auf den Grund gehen wollen.

 

Außergewöhnliche Tage

Zu diesen Tagen zählen z. Bsp. unsere jährliche Übernachtung der Projektkinder in der Villa, ein Vorschulkinderausflug für die Kinder, die im aktuellen Jahr in die Schule kommen, ein Theaterbesuch aller Kinder ( meistens in einem Freilicht-Theater der Umgebung), Picknick-Ausflüge auf umliegende Spielplätze oder auch an einem Vormittag nach Seligenstadt.

Spielzeugtag

An diesem monatlich stadtfindenden Tag dürfen alle Kinder ein Spielzeug mitbringen.

Ernährung und Kochtag

Wir bieten eine ausgewogene und gesunde Ernährung an. Ein leckeres Frühstück gibt es täglich. Das Mittagessen bekommen wir geliefert. Hin und wieder wird in der Villa aber auch gekocht. Alle Kinder können dann, ihren Fertigkeiten entsprechend, mithelfen. Das gemeinsam zubereitete Essen wird dann auch zusammen verzehrt.

Externe Angebote im Villa-Alltag

Musikalische Früherziehung

Begabung und Talent sind zwar wichtig für Musikalität, jedoch spielen auch Fähigkeiten und Fertigkeiten im psychomotorischen Bereich eine entscheidende Rolle. Diese Fähigkeiten und Fertigkeiten können bereits in den frühen Entwicklungsstufen angelegt und gefördert werden. Einmal in der Woche haben interessierte Kinder die Möglichkeit, spielerisch Zugang zur Musik durch einen externen Musiklehrer zu bekommen.

Englisch

Kinder können spielend Fremdsprachen erlernen. Je früher sie damit anfangen, desto einfacher ist es für sie. Englisch ist eine wichtige Fremdsprache, wenn nicht die Wichtigste überhaupt. Ein externer Englischlehrer vermittelt interessierten Kindern grundlegende Kenntnisse in Englisch durch Lieder, kleine Geschichten und Gedichte. Dieses Angebot findet auf Wunsch der Eltern einmal wöchentlich, während der öffnungszeiten in den Räumen der Villa statt.

Entwicklungsschwerpunkte

  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Sozialverhalten
  • Kognitive Entwicklung
  • Motorische Entwicklung
  • Vorschulerziehung
  • Programm zur phonologischen Bewusstheit
  • Umwelterziehung
  • Verkehrserziehung
  • Gesundheitserziehung
  • Sexualerziehung
  • Allgemeine religiöse Erziehung
  • Friedenserziehung
  • Medienerziehung
  • Umgangsformen
  • Formen pädagogischer Arbeit:
  • Freude an der Bewegung
  • Kreatives Gestalten und Handeln
  • Interesse an der Literatur
  • Hauswirtschaftliche Grundkenntnisse
  • Musikalische Früherziehung
  • Außerinstitutionelle Aktionen
  • Arbeit in der Gruppe

Wenn Sie Fragen zu den einzelnen Punkten haben oder ein detailliertes Konzept erhalten möchten, dann kommen Sie doch bei uns vorbei, rufen uns an oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktfeld. Gerne stehen wir Ihnen Rede und Antwort.